Auswahlverfahren
für Stipendienorganisationen

Eignungsdiagnostik für Stipendienorganisationen

So vielfältig wie die Stipendienlandschaft ist auch unser Angebot für die Auswahl von Stipendiaten: Von Fähigkeitstests über Persönlichkeitstests und Fragebögen zur Motivation bis hin zu Interviews und Assessment Centern. Jeden Auswahlprozess passen wir auf die jeweilige Zielgruppe der Bewerber*innen an. Wie individuell wir vorgehen, zeigen auch unsere bisherigen Projekte.

Neben der Stipendiatenauswahl unterstützen wir Stiftungen auch bei der Evaluation des Auswahlprozesses und des Stipendienprogramms.

Wer soll gefördert werden?

Auf die Frage, wer gefördert werden soll und was ein Stipendiat mitbringen soll, gibt es nicht die eine Antwort. Für Stipendienorganisation zählen oftmals neben kognitive Kompetenzen und Leistungen weitere Faktoren:

  • Persönlichkeit
  • Motivation, Interessen und Engagement
  • Soziale Kompetenzen
  • persönliche Werthaltungen, Werte und Einstellungen

Wir unterstützen und beraten Stipendienorganisationen die passenden eignungsdiagnostischen Instrumente für ihre Bedürfnisse zu finden und zu implementieren.

Beispielprojekte

Erfahren Sie mehr über die Projekte, indem Sie auf den Link klicken!

START-Stiftung

Onlinetests, Interviews und Evaluation

Die START-Stiftung setzt im Rahmen ihrer Onlinebewerbung einen Persönlichkeitstest (ITB-PESA starter) und ein spracharmes IQ-Screening ein, dass Bewerber*innen mit noch geringen Sprachkenntnissen nicht benachteiligt.

Für die Auswahlseminare entwickelten wir einen kompetenzorientierten Interviewleitfaden. Im Vorfeld führten wir Interviewerschulungen mit den Interviewern durch.

Das Auswahlverfahren evaluieren wir zusammen mit der START-Stiftung.  

Die START-Stiftung fördert engagierte Schüler*innen (ab 14 Jahren) mit Migrationshintergrund mit einem dreijährigen Stipendienprogramm.

Aufstiegsstipendium der Stiftung Begabtenför-derung berufliche Bildung (SBB)

Seit 2008 sind wir mit der Durchführung, Evaluation und Weiterentwicklung des ebenfalls durch uns entwickelten Auswahlverfahrens für das Aufstiegsstipendium betraut. In einem dreistufigen Verfahren werden jährlich in zwei Durchläufen aus ca. 3 500 Bewerbenden ca. 1 000 Stipendiat*innen ausgewählt. Die Zielgruppe besteht dabei nicht nur aus Personen mit dem klassischen schulischen Werdegang, sondern es werden bewusst Personen gefördert, die auf anderen Wegen ihre Hochschulzugangsberechtigung erworben haben. So haben etwa die Hälfte der Stipendiat*innen ihre Hochschulzugangsberechtigung erst während oder nach der Berufsausbildung erworben.

Das Verfahren selbst besteht aus drei Stufen und wird zweimal pro Jahr durchlaufen (März bis August und September bis März):

Stufe 1: Hard-Facts-Überprüfung durch eine vollautomatisierte Online-Bewerbung in unserem eigenen Online-Testsystem – IONA (Ausbildungsnote und viele weitere Informationen werden berücksichtigt; es gibt auch die Möglichkeit durch einen begründeten Arbeitgebervorschlag die Noten-Hürde zu überspringen)

Stufe 2: Kompetenz-Check (nicht-kognitiver Online-Test, welcher Kompetenzen in 30 offenen und 90 geschlossenen Fragen erfasst und alle Antworten gescort und im Volltext in einem Report mit Informationen aus Stufe 1 zusammenstellt)

Stufe 3: Auswahlgespräche (zwei Juror*innen, Juror*innenqualifizierung erfolgt durch uns, als Gesprächsgrundlage dient der Report aus Stufe 2)

Das Verfahren wird einmal pro Jahr umfassend durch uns evaluiert und die Ergebnisse in einem Abschlussbericht festgehalten. Zudem gibt es eine Präsentation dieses Berichts vor Vertreter*innen der SBB und der Geldgeberin des Stipendiums, dem Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Auswahltest der Studienstiftung des deutschen Volkes

Der Auswahltest der Studienstiftung des deutschen Volkes wird seit dem Jahr 2010 jedes Jahr im März online unter Aufsicht in Testzentren in ganz Deutschland durchgeführt und von Bewerbenden abgelegt, die sich über eine Selbstbewerbung für ein Stipendium bei der Studienstiftung des deutschen Volkes qualifizieren möchten. Testteilnehmenden mit sehr guten Ergebnissen können anschließend an den Auswahlseminaren der Studienstiftung teilnehmen.

Der Auswahltest dauert ca. drei Stunden und besteht aus vier verschiedenen Aufgabengruppen:

  • Planen in Studium und Beruf
  • Erschließen von Analogien
  • Interpretieren von Diagrammen und Tabellen
  • Erschließen von Regeln

In unserem Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen

Melden Sie sich hier kostenlos an!