Bewährtes Qualitätssicherheitskonzept für hohe Prognosekraft

Der Nutzen eines Auswahltests hängt wesentlich von der Qualität dieses Tests ab. Die Verfahren von ITB, an denen weltweit bislang über 500.000 Personen teilgenommen haben, werden nach  international anerkannten Qualitätsstandards entwickelt, systematisch evaluiert und kontinuierlich weiterentwickelt. Ihre hohe Qualität, insbesondere ihre hohe Prognosekraft, haben diese Verfahren bereits in zahlreichen Studien unter Beweis gestellt (vgl. Blum, Hensgen & Trost, 1985; Dlugosch, 2005; Fay, 1982; Greiff, 2006; Hänsgen & Spicher, 2001b; Hell, 1999; Hell, Trapmann & Schuler, 2007; Sauerland, Stegt & Trost, 2009; Stumpf, 1980; Trost, 1997; Trost et al., 1981; Trost et al., 1998; Trost & Freitag, 1991; Trost, Klieme & Nauels, 1997).
Dem BT-MINT liegt das bewährte Qualitätssicherungssystem von ITB Consulting zugrunde

ENTWICKLUNG DES TESTKONZEPTS

Gemäß der DIN 33430 (Anforderungen an Verfahren und deren Einsatz bei Eignungsbeurteilungen, vgl. z. B. Hornke & Winterfeld, 2004; Reimann, 2009) wurden in mehreren Projekten Anforderungsanalysen (vgl. Flanagan, 1954) durchgeführt. Anschließend wurden die  Aufgabengruppen erarbeitet und ausgewählt, die eine Messung derjenigen Kompetenzen ermöglichen, die zur Bewältigung der Anforderungen besonders wichtig sind.

VERWENDUNG BEWÄHRTER AUFGABENGRUPPEN

Bei der Entwicklung und Auswahl von Aufgabengruppen wurde auf Erfahrungen mit Aufgabengruppen zurückgegriffen, die sich bereits in anderen Testprojekten bewährt hatten.

SORGFÄLTIGE AUFGABENENTWICKLUNG

Für den BT-MINT werden fortlaufend neue Aufgaben entwickelt. Jede Testaufgabe durchläuft ein internes Qualitätssicherungssystem – ein Aufgabenentwurf wird zunächst von mindestens zwei Testpsychologen probegelöst, bewertet und kommentiert. Darauf aufbauend wird eine Erprobungsaufgabe erstellt.

EMPIRISCHE VORERPROBUNG ALLER AUFGABEN

Alle Testaufgaben werden mit Personen der Zielgruppe erprobt. Anhand der gewonnenen Kennwerte werden dann die besten Aufgaben für den Ernsteinsatz ausgewählt. Die Erprobung findet im Rahmen von Studien oder durch „Einstreuen“ von neuen (und noch nicht gewerteten) Aufgaben in die jeweiligen Testversionen statt. Auf Basis der Aufgabenkennwerte wird der BT-MINT aus den am besten geeigneten Aufgaben zusammengestellt.

KONTINUIERLICHE EVALUATION

Für jeden Testbestandteil (einzelne Aufgaben, Aufgabengruppen, Gesamttest) werden Kriterien betrachtet, anhand derer sich die Güte des Verfahrens bestimmen lässt. Die bislang ermittelten Gütekriterien belegen die hohe Qualität des Verfahrens.
NEWS

Die erste Testversion des BT-MINT ist fertig gestellt und wird derzeit empirisch erprobt. Ab 2019 steht BT-MINT Hochschulen und Studieninteressierten zur Verfügung.

ANMELDEN

Die Anmeldephase zum BT-MINT beginnt am 08.04.2019 (ab 9:00 Uhr). Sie sich dann hier für den BT-MINT anmelden.

DEMOTEST
Bereiten Sie sich mit dem Demotest optimal auf den BT-MINT vor.
TESTTERMINE UND GEBÜHREN
Alle Termine, Testorte und Fristen finden Sie hier.