Erfolgskritische Kompetenzen
Der BT-MINT erfasst erfolgskritische Kompetenzen
Der BT-MINT (Studierfähigkeitstest für Bachelorstudiengänge in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) ist ein Fähigkeitstest, der von der ITB Consulting GmbH entwickelt wurde. Es handelt sich um ein Verfahren zur Messung derjenigen kognitiven Fähigkeiten, die für die Bewältigung der Anforderungen in MINT-Bachelorstudiengängen an Universitäten besonders wichtig sind. ITB hat bei der Entwicklkung fachspezifischer Fähigkeitstests zahlreiche Anforderungsanalysen mit Hochschullehrern durchgeführt, so zum Beispiel bei der Entwicklung der Testmodule „Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften“ und „Ingenieurwissenschaften“ des Tests für Ausländische Studierende oder der Entwicklung der Studienfeldbezogenen Beratungstests der Bundesagentur für Arbeit in „Mathematik, Informatik“,  „Naturwissenschaften“ und „Ingenieurwissenschaften“. Bei der Auswahl der Aufgabengruppen für BT-MINT wurden die Ergebnisse dieser Anforderungsanalysen berücksichtigt und die Kompetenzbereiche ausgewählt, die für ein erfolgreiches Studium in den MINT-Fächern wichtig sind.

Der BT-MINT erfasst fünf Kompetenzbereiche

  • Vorkenntnisse
  • Quantitative Fähigkeiten
  • Naturwissenschaftliches Grundverständnis
  • Induktives Schlussfolgern
  • Abstraktes Denken

Die Erfassung dieser Kompetenzen erfolgt mit vier Aufgabengruppen

  1. Mathematische Kenntnisse
    Bei diesen Aufgaben werden Mittel- und Oberstufenkenntnisse abgefragt. Gemessen werden Vorkenntnisse und quantitative Fähigkeiten.
  2. Formalisieren Naturwissenschaftlicher Sachverhalte
    In Aufgaben dieses Aufgabentyps sollen Sachverhalte in Formeln überführt, aus Formeln Sachverhalte geschlussfolgert und/oder Formeln umgeformt werden; dabei handelt es sich um Formeln aus dem gesamten MINT-Bereich. Gemessen werden quantitative Fähigkeiten und naturwissenschaftliches Grundverständnis.
  3. Verstehen Abstrakter Regelsysteme
    Diese Aufgaben enthalten aus Buchstabenkombinationen erzeugte „Worte“, an denen die Anwendbarkeit abstrakter Regeln überprüft werden soll. Gemessen werden induktives Schlussfolgern und abstraktes Denken.
  4. Interpretieren Naturwissenschaftlicher Abbildungen
    Bei diesem Aufgabentyp geht es um die Interpretation von Diagrammen und Tabellen, wie sie auch in naturwissenschaftlichen Publikationen zu finden sind. Gemessen werden naturwissenschaftliches Grundverständnis, teilweise auch quantitative Fähigkeiten und induktives Schlussfolgern.
Die Gesamtdauer des BT-MINT beträgt 3:20 Stunden. Der BT-MINT kann in deutscher oder englischer Sprache absolviert werden.
Einen Einblick in die verschiedenen Aufgabengruppen bietet der Demotest mit Beispielaufgaben.
NEWS

Die erste Testversion des BT-MINT ist fertig gestellt und wird derzeit empirisch erprobt. Ab 2019 steht BT-MINT Hochschulen und Studieninteressierten zur Verfügung.

ANMELDEN

Die Anmeldephase zum BT-MINT hat am 08.04.2019 (um 9:00 Uhr) begonnen. Sie sich hier für den BT-MINT anmelden.

DEMOTEST
Bereiten Sie sich mit dem Demotest optimal auf den BT-MINT vor.
TESTTERMINE UND GEBÜHREN
Alle Termine, Testorte und Fristen finden Sie hier.
KONTAKT

Sie haben noch Fragen? Nehmen Sie Kontakt zu uns auf.