Aktuelle Schutzmaßnahmen aufgrund der COVID-19-Pandemie

Die aktuell in Deutschland geltenden Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie wurden in den letzten Wochen stark gelockert. Grundsätzlich gilt weiterhin, dass sich die für die Durchführung der Testverfahren in Testzenten relevanten Vorschriften (z. B. von Bundesländern, unserer Dienstleister)  dynamisch ändern. Wir tun unser Bestes, alle Anpassungen so schnell wie möglich umzusetzen, standardisierte Bedingungen zu schaffen und alle Betroffenen rechtzeitig zu informieren. Aus diesem Grund bitten wir darum, euch kurz vor eurem Testtermin nochmals auf unserer Website über die aktuell gültigen Bedingungen und Voraussetzungen zu informieren. Für den Testtermin (TM-WISO und PhaST) am 21.05. bitten wir Euch, über den Link in Eurer Einladung die im jeweiligen Testzentrum geltenden konkreten Vorschriften zu informieren – diese können von den unten aufgeführten Regelungen abweichen. Bitte beachtet auch die jeweils gültigen Reisebestimmungen und mögliche Einschränkungen bei Übernachtungen am Testort. Wir haben nur begrenzt oder gar keinen Einfluss auf die geltenden Regelungen und können daher keine Ausnahmen gewähren. 

Überblick über die Regelungen:

  • Abstand: Bitte haltet generell einen Mindestabstand von 1,5 Meter zu anderen Teilnehmenden und weiteren Personen ein. Dies gilt insbesondere auch bei der Registrierung und in den Pausen, wenn ihr esst oder trinkt.
  • Maskenpflicht: Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutz ist größtenteils nur notwendig, wenn ihr euch innerhalb des Testzentrums bewegt. Abweichungen sind in einzelnen Testzentren möglich. Zulässig sind nur medizinische und FFP2-Masken.
  • Vereinzelt 3G-Regelung: Für den Zugang zu einzelnen Testzentren und damit für die Teilnahme am Test gilt, dass alle Teilnehmenden entweder geimpft, genesen oder getestet sein müssen. Diese Regelungen basieren z. B. auf den aktuellen Hot-Spot-Regelungen bzw. dem Gebrauch des Hausrechts durch das Testzentrum. Wie bereits oben erwähnt, haben wir darauf keinen Einfluss. Bitte beachtet in allen Fällen die Gültigkeit der Nachweise, d.h. nach aktuellem Stand gilt für geimpft 14 Tage nach vollständiger Impfung, mit einem in Deutschland anerkanntem Impfstoff, für genesen ein Genesenenstatus für die Dauer von 3 Monaten und für getestet ein negatives Ergebnis eines Schnelltests nicht älter als 24 Stunden oder eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden. Bitte bringt die entsprechenden Nachweise am Testtag mit und zeigt diese vor. Aufgrund des aktuellen Pandemiegeschehens ist es rechtlich nicht erlaubt, Personen ohne gültigen Nachweis in Testzentren am Test teilnehmen zu lassen.

.

Weitere News:

DIN 33430 – Die Norm zur Eignungsdiagnostik

Woran kann man eigentlich die Qualität von Auswahlverfahren erkennen? Sollten Sie sich mit Auswahlverfahren und Eignungstests beschäftigen, haben Sie sich diese Frage wahrscheinlich schon das eine oder andere Mal gestellt. Mit

Weiterlesen »

In unserem Newsletter erhalten Sie aktuelle Informationen

Zustimmung erforderlich*
 

Mit der damit verbundenen Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten gemäß der Datenschutzerklärung bin ich einverstanden.